Was bewirkt Maltodextrin

 

Für was benötige ich es?

Um die Glykogenspeicher nach dem Training zu füllen. Und um den Insulinpeak möglichst schnell ansteigen zu lassen um viel Insulin nach dem Training zu produzieren.

Normalerweise ist dies ungünstig – für das Hungergefühl und die stoppende Fettverbrennung- aber durch das anabole Fenster nach dem Training ist es sehr wichtig- da Insulin das anabolste aufbauendste Hormon ist.!

Woher sollte ich das Maltodextrin kaufen?

Eigentlich egal. Apotheke, Drogerie oder Internet….bevorzugt kaufe ich von etablierten Marken.

Wie schmeckt Maltodextrin?

Leicht Süßlich. In Verbindung mit BCAA Pulver besser als BCCA pur. Mit Eiweißpulver fast zu süß und meiner Meinung nach etwas unnatürlich.

Aus was besteht Maltodextrin?

Maltose + Dextrose

  • Maltodextrin hat einen glykämischen Index von 100-110 teilweise auch bis zu 125 je nach Mischungsverhältnis. Deswegen ist Maltodextrin besonders nach dem Training geeignet.
  • Maltodextrin ist nicht so süß wie Traubenzucker/Magenfreundlicher
  • Mischungsverhältnis: Je mehr Maltose desto besser (sollte im höheren Verhältnis als die Dextrose sein)

Welchen Vorteil hat Maltodextrin im Vergleich zu Dextrose (Einfachzucker)?

Maltodextrin bindet weniger Wasser als Dextrose und ist für den Magen verträglicher. Außerdem wird der Glykogenspeicher durch Malto besser also durch Dextrose gefüllt.

Welche Maltodextrinarten gibt es und wie wirken sie?

Am häufigsten wird Maltodextrin 6 und 19 verkauft. Die Zahlen stehen für die Kettenlänge der Mehrfachzucker. Maltodextrin 6 hat eine längere Kettenlänge und ist deutlich langsamer verfügbar. Die Kettenlänge bei Maltodextrin 19 ist deutlich kürzer und wird vom Körper deutlich schneller aufgenommen. Für das Training eignet sich Malto 19. Wobei diese Zahl meistens bei den Apotheken- weniger jedoch bei Supplementen Hersteller kommuniziert wird.

Alternative zu Maltodextrin?

Ein guter natürlicher Ersatz zu Malto kann Honig sein. In einer Studie bekamen 39 Männer und Frauen nach dem Training Proteinpulver mit zusätzlich entweder Haushaltszucker, Maltodextrin oder Honig. Nur die Gruppe, die Honig aß hatte in den folgenden 2 Stunden wieder einen einem konstanten Blutzuckerspiegel. Zusätzlich verbesserte der Honig die Regeneration. Honig hat zwar nur einen Glykämischen Index von 65-85 kann aber vor allem bei intensiven Belastungen durch den regenerativen Vorteil bevorzugt werden.

Der Nachteil bei Honig ist jedoch, dass er deutlich teuerer ist als Maltodextrin.

Wieviel Malto sollte ich nach dem Training nehmen?

Ich würde mit 0,5 g pro Kg Körpergewicht beginnen und langsam bis auf 1g pro Kg Körpergewicht hoch gehen- dabei deinen Körper beobachten. Natürlich in Verbindung mit BCAA und oder Proteinpulver

Stay natural

unterschrift-flavio

Flavio Simonetti

Fitnessexperte, Autor und lizenzierter Gesundheits- und Fitnesstrainer

Wenn Du diese Seite weiter verwendest stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Ich möchte Dir den bestmöglichen Service bieten. Dazu muss ich Informationen über deinen Besuch in Cookies speichern. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Du kannst auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

schließen