Die Wahrheit über Eiweißbrot und was du wissen solltest!

 

Sind wir Kraftsportler nicht ständig auf der Suche nach hohen Eiweissquellen? Es scheint wie die Suche nach dem heiligen Gral. Haben wir mal etwas dazu gefunden- so müssen wir es jedem erzählen.

 

Ich gebe zu ich finde mich gerade in meinem eigenen Text wieder :-/ Einer dieser heiligen Grale war die Entdeckung von Eiweissbrot. Bei 26 Gramm Eiweiss auf 100 Gramm kann man natürlich gar nicht anders als zu kaufen und zu testen.

Ich muss sagen, der erste Eindruck war sehr positiv. Da ich bevorzugt auf Low Carb Ernährung beim abnehmen setze war ein Brotersatz genau das richtige für mich. Mein Eiweissbrot habe ich mir seit dem bei Aldi Süd geholt. Doch bevor man sich als Kraftsportler für etwas entscheidet dreht man in der Regel erst einmal auf die Rückseite um und studiert die Nährstofftabelle.

Auf der Zutatenliste findet man: Wasser, 20% pflanzliches Eiweiss (Weizen, Soja, Lupine), 12% Soja (Schrot, Flakes), 9% Leinsaat, 4,5% Sonnenblumenkerne, Weizenvollkornmehl, Weizenvollkornsauerteig getrocknet, Hefe, Sesam, Speisesalz, Malzmehl und Malzextrakt (Gerste), Apfelfasern.

Da Aldi wahrscheinlich mit regionalen Bäckern zusammenarbeitet verschieben sich auch hier die Werte der Nährstoffe. Bei mir im Aldi in Unterfranken schauen die Werte folgendermaßen aus:

Pro 100 g
Brennwert 277 Kcal
Eiweiß 26,0 g
Kohlenhydrate 5,0 g
davon Zucker 1,7 g
Fett 15,0 g
davon gesättigte Fettsäuren 1,8 g
Ballaststoffe 8,0 g
Natrium 0,6 g

 

Ursprünglich stammt die Idee vom Eiweissbrot von Dr. Pape. Anschließend folgdem dem sehr viele andere Bäcker und mittlerweile haben die meisten Bäcker in Deutschalnd dieses Brot. Das Eiweissbrot vom Aldi in Unterfranken schmeckt sehr luftig während das Eiweissbrot bei meinem Bäcker deutlich fester ist. Geschmacklich gesehen können die meistens Eiweissbrote noch nicht ganz mit normalen Brot mithalten.

 Zudem sind die meisten Eiweissbrote voll von Samen. Dies gibt dem Brot seinen Geschmack, da er mit Sicherheit ohne recht fad schmecken würden.

Was beim Eiweissbrot natürlich sofort auffällt sind die überraschenden Werte. 

Die für Brot höchst unglaubwürdig erscheinen. 26% Protein sind eigentlich nur mit Thunfisch, Krabben oder Rumpsteak zu vergleichen. Außerdem entsprechen 5% Kohlenhydrate nur den Bruchteil eines normalen
brotes. Der Fettgehalt wurde natürlich auch hochgeschraubt um dem Brot etwas Geschmack zu verleihen. Eine Packung Aldi Brot hat 400 Gramm was bei 277 Kcal pro 100g ca. 1100 Kcal entspricht.

Nun zu den Werten Soja steht in der letzten Zeit nicht gerade positiv in der Presse, da es meistens gentechnisch verändert ist. Verschiedene Berichte und Studien weisen zudem darauf hin, dass Soja zu Krebs und Alzheimer führen kann und für Kinder alles andere als gesund ist. Es ist meiner Meinung nach recht schwierig dieses Thema richtig anzugehen, deswegen enthalte ich mich meiner Meinung und füge am Ende des Textes einige Links ein,
die zur eigenen Meinung anregen können.

Kommen wir nun zur Betrachung des Proteins aufgrund der biologischen Wertigkeit:

Soja 84-86
Weizenprotein 60
Lupine 58-68
Sojaschrot 60

 

Durch die Mischung der Lebensmittel kannst du die Wertigkeit des Proteins erhöhen. 

Die Zusammensetzung von Bsp. Soja und Weizen in einem Verhältnis von 75:25 könnte die Wertigkeit auf 103 erhöhen. In sofern finde ich es nicht schlimm, dass die Wertigkeit der einzelnen Nährstoffe etwas niedriger ist.

Vielleicht hast du dich beim lesen der Zutaten schon einmal gefragt, was genau Lupine sind?

Lupine sind Wildblumen aus Südamerika und haben ähnliche Eigenschaften wie Soja. Sie sich aber nicht genverändert und können in Zukunft vielleicht eine echt Alternative zu Soja werden. 
Lupine haben einen hohen Proteingehalt von 18% und viele gute Fette.

Doch weißt du überhaupt warum Du Eiweissbrot essen solltest? Soja schneidet nämlich im Vergleich zu Milch gar nicht so gut ab. Bei gleicher Einnahme haben Milchprodukte zu deutlich besserne Muskelaufbau und gleichzeitigen Fettabbau geführt- was man bei Soja nicht feststellen konnte.
Folgende 2 Punkte machen Sinn, wenn du dich für das Eiweissbrot entscheidest:

  1. Wenn, dann ist es eher bei einer Low Carb Ernährung geeignet. Dort könntest du es über den Tag verteilt essen.
  2. Wenn du dich in einer normalen High Carb Ernährung befindest empfehle ich es dir besonders abends.

Zum bestreichen empfehle ich dir Fettarmen Streichkäse ca. 5% Fett mit möglichst wenig Kohlenhydraten. Als Aufstrich empfehle ich dir Schinken, Eier oder Fisch um die biologische Wertigkeit durch die Mischung von tierischen und pflanzlichen Proteinen zu erhöhen.

Bevor du dich für das Eiweissbrot entscheidest empfehle ich dir noch etwas zu forschen (unten habe ich einige Links eingefügt). Wenn du nach der Recherche merkst, dass Soja für dich genau das richtige ist dann hau rein- ansonsten- probiere dich an einer anderen Proteinquelle :-)

Hier einige Links zum Thema Soja:

http://www.mmnews.de/index.php/i-news/9344-soja-sondergiftmuell
http://www.sylt-gesund-leben.de/texten/SOJA.HTM
http://www.westonaprice.org/german/myths-truths-about-soy-german

Stay natural

unterschrift-flavio

Flavio Simonetti

Fitnessexperte, Autor und lizenzierter Gesundheits- und Fitnesstrainer

Wenn Du diese Seite weiter verwendest stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Ich möchte Dir den bestmöglichen Service bieten. Dazu muss ich Informationen über deinen Besuch in Cookies speichern. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Du kannst auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

schließen